Feldschwirl - Steckbrief und Infos Naturfotografien von Andreas Klein Fotos Foto Bild Bilder

Bildsuche
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Feldschwirl

 
Locustella naevia
Familie Grasmücken


Typisch : Der eintönige, mehrere Minuten hintereinander ohne Unterbrechung vorgetragen Gesang des Feldschwirls erinnert an die Lautäußerungen der großen Laubheuschrecken
Vorkommen : Er bewohnt hochgrasige Feuchtwiesen, Bruch- und Auwälder, Heideflächen und trockene Waldlichtungen
Nahrung : Der Feldschwirl ernährt sich von Insekten und Spinnen
Hauptbrutzeit : Mai-Juli
Gelegegröße : 5-6 Eier
Jahresbruten : 1-2
Brutdauer : Männchen und Weibchen brüten abwechselnd 12-15 Tage
Nestlingszeit : Nesthocker, 12-13 Tage
Gewicht : 11-15 Gramm
Körperlänge : 13-14 cm
Spannweite  : ?
Neststandort : Bodennest
Wanderungen : Zugvogel

In Deutschland
Wegzug : Ab Anfang  August
Rückkehr : Ab April
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü